|
  • Playlist
Title
Composer
Genre
Length
Playlist save clear
Your playlist is currently empty.
Alle ansehenFeatured Alben
Alle ansehenNeuigkeiten
1/4/2017
RIPPING 2016 - Jahresrückblick

Zu Beginn eines neuen Jahres plant man unzählige neue Dinge. Doch neben dem Blick nach vorn hilft auch von Zeit zu Zeit ein Blick zurück um zu rekapitulieren und zu reflektieren. Wenn ich das nun für RipCue Music mache, dann schaue ich als Gründer dieses immer noch neuen Musikverlags + Labels für die Bewegtbildindustrie auf ein aufregendes, intensives und ereignisreiches Jahr 2016 zurück. Ein Jahr geprägt von allen Höhen und Tiefen, die junge Unternehmen und man selbst als Unternehmer durchschreiten muss, inklusive oder inbesondere den Herausforderungen denen man als Musikverleger und Labelmanager gegenüber steht - und das sind in den letzten Wochen nicht gerade weniger geworden. RipCue ist auf einem weißen Papier entstanden - from the scratch, wie man so schön sagen würde. Wir haben keinen bestehenden Katalog gekauft oder übernommen, sondern wir haben bei null angefangen, ganz von vorne und von dort wo es wohl auch am meisten weh tut. Und in einem Jahr haben wir einiges auf die Beine gestellt: Wir haben in 17 Releases, 400 exklusive und neue Tracks veröffentlicht. Jeder dieser Tracks zu einem individuellen Briefings geschrieben und mit einem passenden Bild vor Augen. Wir haben unsere Art, wie wir mit Musik umgehen und sie beschreiben neu entwickelt und zeigen damit einen ganz anderen, eher bildlichen Ansatz. Jede Trackbeschreibung persönlich per Hand geschrieben, jedes Cover selbst entworfen und designed. Wir sind mit einer Website an den Start gegangen, die mit der Konkurrenz mithalten kann: schnell, funktional und Features, die bisher noch absolut neu sind. UND, na klar hatten wir auch die ersten Nutzungen unserer Musik im Fernsehen, in kleinen Image-Spots und im Radio - UND ich meine es total ernst und von tiefsten Herzen wenn ich sage: Wir sind verdammt stolz auf jede einzelne Sekunde, die wir von unseren Tracks hören. Es motiviert uns, gibt uns Kraft weiter zu machen und bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg, in der richtigen Richtung unterwegs sind. Als wir gestartet sind, sagte ich, "RipCue, dass sind wir alle. Der Typ hinterm Plattenladentresen, die Komponisten und Künstler und ihr Bewegtbildkreativen da draußen, Wir sind die RipCue Music Familie." Nach dem Jahr 2016 fühlt sich dieser Satz so wahr an wie selten zuvor - ich danke euch vom tiefsten Herzen für ... ... ALLES - you guys are f****ing ripping! Euer, Patrick

11/23/2015
How To - Erstellung einer Playlist

Jeder von euch kennt sie, jeder von euch liebt sie: Playlisten. Jeder mag sie so gerne, weil sie uns helfen im Musikdschungel zurecht zu finden. Zum einem findet ihr auf unserer Website Playlisten die euch dabei helfen eine schnelle Auswahl an passenden Tracks für eine bestimmtes zu erhalten oder euch zu einem Thema inspirieren zu lassen. Wenn ihr selbst aktiv werden wollt, könnt ihr aber auch eigene Playlisten erstellen, die nur ihr sehen könnt und so eure eigenen Projekte und Musikauswahlen verwalten. In diesem kleinen „How to Guide“ werde ich euch zeigen wie ihr schnell und einfach eure Playlisten anlegen und pflegen könnt. Wie erstelle ich eine Playlist Schritt 1 Das Erstellen einer Playlist ist bei RipCue so einfach wie möglich gehalten. Überall wo ihr einen Track seht findet ihr gleich daneben entweder den Befehl „Hinzufügen“ oder „+“. Falls der Befehl nicht gleich daneben steht, dann findet ihr den Befehl unter dem Bereich „Mehr“. Schritt 2 Sobald ihr einen Titel hinzufügt findet ihr diesen unter der Playbar (oben). Ihr könnt die Playliste minimieren oder maximieren indem ihr auf das Symbol neben der WAV-Form klickt. Schritt 3Ihr speichert die Playlist mit einem Klick auf „speichern“ (oder „save). Ihr findet den Button in der Playlist-Bar in der oberen Zeile gleich neben Playlist. Nun könnt ihr die Playlist unter einem eigenen Namen abspeichern, ein eigenes Bild zuweisen und eine Beschreibung erstellen. Wo finde ich meine erstellten Playlisten Bereits gespeicherte Playlisten könnt ihr über euren Account-Menü-Punkt „Playlisten“ aufrufen. Ihr findet den Menüpunkt ganz oben auf der Website. Was kann ich mit der Playlist anstellen So jetzt wird es spannend, denn bei RipCue ist bei der eigentlichen Playlist noch lange nicht Schluss, denn ihr habt einige Möglichkeiten mit euren Playlisten zu arbeiten. Diese werden über die nächsten Woche immer weiter in die Website integriert und euch eine effektive Zusammenarbeit mit euren Kollegen, Partnern und Auftraggebern zu ermöglichen. Solltet Ihr Fragen zu dem Bereich „Playlisten“ habt, dann kommt gerne auf mich zu. Schreibt eine Mail oder ruft einfach durch und ich helfe euch gerne eure erste Playlist zu erstellen – kostenlos! :) Bis dahin – keep ripping. Euer, Patrick

11/18/2015
Wild Ones Kampagne mit RipCue Music

Die Extrem-Sport-Serie "Wild Ones - Junge Helden" geht in die dritte Staffel und für den Launchtrailer wurde unter anderem ein Track von RipCue Music und unserem Komponisten Martin Dölger genutzt. Was für ein krasses Sh*t ... also was diese jungen Wilden da alles für Moves zeigen. Aber schaut doch mal selbst: RipCue in der On-Air-Kampagne für Wild Ones - Junge Helden Staffel 3 from RipCue Music on Vimeo. Der Trailer ist Teil der von ProSieben Fun und der Münchener Kreativ-Agentur Pixelschickeria entworfenen Launch-Kampagne zur neuen Staffel, welche Mitte November On-Air gegangen ist. RipCue und Extrem-Sport, dass passte in diesem Fall einfach zusammen und das nicht nur weil unser Labelname ans Surfjargon angelehnt ist :). Keep Ripping! Euer,Patrick

11/18/2015
The Story Behind RipCue

Was zum Teufel? RipWas? RipCue? Was soll das sein? Ja so manch einer meiner ersten Gesprächspartner hat genauso oder zumindest so ähnlich reagiert als ich das erstemal von RipCue Music erzählt habe. Der Name klingt nicht gerade nach Musik. Aber was ist schon ein Name? VIel wichtiger ist doch die Story die der Name erzählt. Bereit? Okay! Hier ist die Story was zum Teufel RipCue Music eigentlich ist: Yeah Man - Let's Do It! Oder Yeah Man - that's RipCue Music. Naja die Sache mit dem Namen habe ich jetzt noch nicht so richtig geklärt aber das ergibt sich bestimmt beim nächsten Mal. Keep Ripping! Euer,Patrick

Alle ansehenFeatured Tracks
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Martin Dölger
Album: Rapmatic
Genre: HipHop, Rap, Urban
Mood: Bewegend, Motivation, Zuversichtlich
Instrumental: Ja
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Tim Gelo
Album: Cool Mood
Genre: Ambient
Mood: Aufbruchstimmung, Fröhlich, Glücklich, Positiv, Unbeschwert
Instrumental: Ja
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Andreas Seibold
Genre: Atmosphäre, Dokumentation
Mood: Aggressiv, Bedrohlich, Episch, Heldenschaft, Unheimlich
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Johannes Huppertz
Album: Rockbrid
Genre: Industrial Rock, Rock
Mood: Aggressiv, Bedrohlich, Feindlich, Zornig
Instrumental: Ja
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Johannes Huppertz
Genre: Country, Pop, Pop-Rock, Rock
Mood: Aufbruchstimmung, Entspannt, Erbaulich, Locker
Instrumental: Ja
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Stefan Schnabel
Album: CYBER
Genre: Atmosphäre, Dokumentation, Electro, Sound Design
Mood: Futuristisch, Ruhig, Treibend
Instrumental: Ja
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Stefan Schnabel
Album: CYBER
Genre: Atmosphäre, Dokumentation, Electro, Sound Design
Mood: Bedrohlich, Geheimnisvoll, Kommunkativ, Spannend
Instrumental: Ja
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Johannes Huppertz
Album: Rockbrid
Genre: Industrial Rock, Rock
Mood: Dramatisch, Dynamisch, Elektisierend, Heldenschaft
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Dominik Schwarzer
Genre: Accoustic Pop
Mood: Glücklich, Liebe, Liebevoll
AbspielenHinzufügenDownloadMehr +
Anthony Stagg
Genre: Electro, Synthie, Synthie Wave
Mood: Elektisierend, Entspannt, Nostalgisch
Instrumental: Ja
Synchtank® V2.9 | Patents Pending